Bewerbungsanschreiben, Bewerbung schreiben, Bewerbungsservice, Bewerbung schreiben lassen, Bewerbung360.de
Bewerbungsanschreiben
4. März 2017
Bewerbung360.de, Bewerbung schreiben lassen, Vorstellungsgespräch, Fragen im Vorstellungsgespräch, Bewerbungsservice
Im Kreuzverhör – 10 Fragen im Vorstellungsgespräch
18. April 2017
Alle anzeigen

Bewerbung nach DIN 5008

Bewerbung360.de, Bewerbung schreiben lassen, Bewerbungsservice, Bewerbung, Bewerbung nach DIN 5008, DIN 5008

Deine Bewerbung
nach Norm DIN 5008

Was verbirgt sich hinter dem Begriff DIN 5008?
Das Kürzel DIN steht für das „Deutsche Institut für Normung“. Bei einer Bewerbung kommt der Norm DIN 5008 eine besondere Bedeutung zu. Es handelt sich hierbei nämlich um die Standard-Norm für Bewerbungen und Geschäftsbriefe. Hierbei regelt die Norm die Struktur und die Formatierung des Schreibens.

Wo kommt die Norm DIN 5008 zum Einsatz?
Heutzutage werden insbesondere Geschäftsbriefe nach dieser Norm gefertigt. Sie wird Dir von Rechnungen, Angeboten und weiteren offiziellen Schreiben bekannt vorkommen.

Besteht eine Verpflichtung, die Bewerbung nach der Norm DIN 5008 zu fertigen?
Prinzipiell ist Deine Bewerbung an keine besondere Form gebunden, es sei denn es wird in der Stellenausschreibung ausdrücklich danach verlangt. Dass Arbeitgeber heutzutage speziell nach einer Bewerbung in der Norm DIN 5008 verlangen, ist selten. Es empfiehlt sich jedoch in manchen Fällen, die Bewerbung nach der Norm DIN 5008 zu fertigen. Hiermit könntest Du für Berufe, in welchen regelmäßig Geschäftsbriefe nach dieser Norm versandt werden (z.B. kaufmännische Tätigkeiten), bereits mit der Bewerbung Handlungssicherheit zeigen und die erste „Arbeitsprobe“ liefern.

Wie ist die Norm DIN 5008 aufgebaut?
Vorweg sei gesagt, dass für Dein Bewerbungsanschreiben natürlich ein anderer und klassischer Aufbau nach der Norm DIN 5008 verwendet wird, wohingegen in Deinem Lebenslauf nicht noch einmal ein Briefkopf mit Adresse etc. eingefügt wird.

11. Die Seitenformatierung
DIE SEITENRÄNDER BETRAGEN:

Oben : 4,5cm
Seite links : 2,5cm
Seite rechts : 2cm
Unten : 2,5cm

In MS-Word kannst Du die Seitenränder unter dem Punkt Layout -> Seitenränder -> Benutzerdefinierte Seitenränder einstellen.
22. Schriftart & -größe
ZUR SCHRIFTART & -GRÖßE:

Bevor Du Dich für eine bestimmte Schriftart entscheidest, solltest Du Dir darüber im Klaren sein, diese Schriftart auch durchweg zu benutzen. Verwende sie also nicht nur im Bewerbungsanschreiben, sondern auch im Lebenslauf.

Die Standard-Größe der Schrift beträgt 12. Sollte Dein Bewerbungsanschreiben in dieser Größe jedoch nicht mehr auf eine Seite passen, ist die Schriftgröße 11 erlaubt. Kleiner sollte sie jedoch nicht mehr werden. Eine bestimmte Schriftart ist nicht vorgesehen. Wähle eine gut lesbare Schriftart. Gängige Schriften sind hierbei Arial & Times New Roman. Andere Schriftarten gehen natürlich auch.
33. Absender & Kontaktdaten
DEINE DATEN

Deine Absenderdaten gehören an den Anfang des Bewerbungsschreibens nach Norm DIN5008. Diese bestehen aus Deinem Vor- und Nachnamen, Deiner Straße & Hausnr., Deiner PLZ und Ihrem Wohnort, Deiner Telefonnummer & Deiner E-Mail-Adresse nach folgendem Beispiel:

Max Mustermann
Musterstr. 1
12345 Musterstadt
0123 / 45678910
M.Mustermann@outlook.de
44. Empfängerdaten
DIE DATEN DES ARBEITGEBERS

Die Empfängerdaten umfassen in der Regel nur 4 Zeilen. Diese bestehen aus dem Firmennamen, dem Ansprechpartner, der Straße & Hausnummer sowie PLZ & Ort. Beispiel:

Musterfirma GmbH
Herr Musterchef
Musterallee 1
12345 Musterhausen

Da das Anschriftenfeld nach der Norm DIN 5008 insgesamt 9 Zeilen umfasst, lässt Du nach Deinen Absenderdaten drei Zeilen frei. So formatiert, würde das Anschriftenfeld in einem Couvert mit Sichtfenster ideal erscheinen. Nach der Anschrift werden dann erneut zwei Zeilen freigelassen, um die gesamten neun Zeilen nach der DIN 5008 zu benutzen.
55. Ort & Datum
ORT & DATUM.

Nun ist noch der Ort und das Datum einzusetzen. Dies geschieht rechtsbündig. Der Ort wird übrigens nur eingesetzt, wenn er sich zwischen Absenderort und Empfängerort unterscheidet. Wird ein Schreiben also in der gleichen Stadt verschickt, kann auf die Nennung des Ortes verzichtet werden.
66. Die Betreffzeile
BETREFFZEILE

• Die Betreffzeile folgt zwei Leerzeilen nach dem Datum.
• Sie umfasst maximal zwei Zeilen.
• Das Wort Betreff an sich wird nicht verwendet.
• Die Betreffzeile schildert kurz und prägnant worum es geht.
• In einer Zweizeiligen Betreffzeile kann die untere Zeile für die Stellenausschreibung genutzt werden.
• Die Betreffzeile endet mit keinem Satzzeichen. Keine Interpunktion!
• Nach der Betreffzeile werden zwei Leerzeilen Platz gelassen.
77. Die Anrede
UNBEDINGT PERSÖNLICH ANREDEN

Zwischen der einzeiligen Betreffzeile und der Anrede liegen zwei Leerzeilen. Zwischen einer zweizeiligen Betreffzeile und der Anrede liegt eine Leerzeile. Bei Deiner Bewerbung ist es unerlässlich den Empfänger persönlich anzusprechen. Bringe also über die Stellenanzeige den Namen des Personalverantwortlichen in Erfahrung. Nur wenn sich der Name Partout nicht ermitteln lässt, ist die neutrale Anrede „Sehr geehrte Damen und Herren“ zu wählen.
88. Hauptteil / Bewerbungstext
DER HAUPTTEIL DEINER BEWERBUNG

Hier solltest Du Deinen Bewerbungstext platzieren. Falls Du Fragen zum Aufbau und der Struktur eines gut gemachten Bewerbungsanschreibens hast, checke es in unseren anderen Ratgeber-Beiträgen.

Achte darauf, sinnvolle Absätze zwischen Einstieg, Hauptteil, Unternehmensbezug & Schlussteil zu setzen. Kein Mensch möchte ellenlange Fließtexte ohne Absatz lesen.
99. Die Grußformel
HÖFLICHE GRUßFORMEL NICHT VERGESSEN

Hier kannst Du persönlich auswählen, ob es ein „mit freundlichen Grüßen“ oder „Beste Grüße“ etc. werden wird.
• Nach dem Schlussteil folgt die Grußformel mit einer Leerzeile Abstand.
• Nach der Grußformel werden drei Leerzeilen gesetzt (Platz für die Unterschrift)
• Anschließend folgend die Anlagen